Foto: SNU RLP

LIFE | Natura 2000 | FFH

Natura 2000 nennt sich ein europaweites Schutzgebietsnetz, zu dessen Aufbau sich alle Länder der Europäischen Union verpflichtet haben. Ziel von Natura 2000 ist der Erhalt der biologischen Vielfalt in Europa. Das Natura 2000-Netz soll wertvolle Lebensräume (Habitate) umfassen sowie gefährdete Tiere (Fauna) und Pflanzen (Flora) beherbergen.

Auf Grundlage der von der Europäischen Union verfassten Fauna-Flora-Habitat- und der Vogelschutz-Richtlinie wurden durch die europäischen Mitgliedstaaten FFH- bzw. VS-Gebiete ausgewiesen. Die Länder müssen diese Schutzgebiete sowie die darin lebenden Arten schützen und ihren Erhalt langfristig sichern. Weitere Informationen zu Natura 2000 finden Sie auf den Internetseiten der Europäischen Kommission.

LIFE (L´Instrument Financier pour l´Environment) ist ein Finanzierungsinstrument der Europäischen Union zur Förderung von Aktivitäten im Umwelt- und Naturschutz. Bei LIFE-Natur werden Maßnahmen kofinanziert, die dem Erhalt von Lebensräumen und/oder Tier- und Pflanzenarten dienen, welche nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie als besonders wertvoll, selten und/oder besonders gefährdet gelten.

Die EU übernimmt für die Umsetzung von Entwicklungsmaßnahmen in LIFE-Natur-Projekten in der Regel 50% der Kosten. Die restlichen Aufwendungen werden unter anderem von Seiten der Länder, den im Projekt agierenden Akteuren und/oder weiteren Kofinanzierern erbracht. Weitere Informationen zu LIFE finden Sie auf den Internetseiten der Europäischen Kommission

Link zur FFH-Richtlinie
Link zum Bundesnaturschutzgesetz
Link zum Landesjagdgesetz RLP