Kontakt

 

Projektbüro LIFE Luchs Pfälzerwald

c/o FAWF
Hauptstr. 16, 67705 Trippstadt
Telefon 06306-911-156
Fax 06131-16-5071

Mitarbeiter

 

Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz

Diether-von-Isenburg-Straße 7
55116 Mainz
Telefon  06131 - 16-5070
Fax   06131 - 16-5071
Email  kontakt(at)snu.rlp.de
Website  www.snu.rlp.de

Geschäftsführung

Jochen Krebühl 06131 - 16-5075
jochen.krebuehl(at)snu.rlp.de

 

 

Sichtungen und Spuren melden unter der Großkarnivoren-Hotline
06306-911199.


bei der
Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF)
Hauptstr. 16
67705 Trippstadt
Telefon 06306/911-0
Fax 06306/911-200
www.fawf.wald-rlp.de;
Web: www.wald-rlp.de ? Links ? Großkarnivoren-Monitoring; Ansprechpartner: Ditmar Huckschlag (ditmar.huckschlag(at)wald-rlp.de)

 

Kontakt zu den Luchs und Wolfs-Beauftragten in Ihrer Umgebung finden Sie >>hier.

 

 

Mitarbeiter

Sylvia Idelberger

Projektleiterin

Kontakt: 06306/911 156

sylvia.idelberger(at)snu.rlp.de

 

Nach Abschluss des Biologie-Studiums mit einer Diplomarbeit über Fledermäuse im Pfälzerwald absolvierte ich einen Ergänzungsstudiengang zur Dipl. Ing. (FH) "Ökologische Umwelt- und Landschaftsplanung". Die Abschlussarbeit beinhaltete die Kartierung des Schwarzbaches als möglichen Einwanderungsweg des Bibers nach Rheinland-Pfalz.

Während meiner langjährigen Tätigkeit bei der GNOR e.V. habe ich verschiedene Artenschutzprojekte umgesetzt und in den Bereichen Biotoppflege, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung gearbeitet. Erste Erfahrungen mit LIFE-Projekten konnte ich beim LIFE Soonwald Projekt der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz sammeln.

Im Rahmen meines Engagements beim grenzüberschreitenden Verein Luchs-Projekt Pfälzerwald/Vosges du Nord habe ich die Entwicklung des aktuellen LIFE Projektes zur Wiederansiedlung des Luchses im Pfälzerwald seit 2010 mitbegleitet und freue mich nun auf die Umsetzung!

 

Michael Back

Ansprechpartner Jagd

Kontakt: 06306/911 152

michael.back(at)snu.rlp.de

Michael Back ist Ansprechpartner für alle Fragen im jagdlichen und forstlichen Bereich. Bis kurz vor Projektbeginn war er viele Jahre in der Revierbetreuung tätig. Seinen Jagdschein besitzt er schon seit 31 Jahren. Zusätzlich zu seiner langjährigen Arbeit als Großkarnivoren-Beauftragter ist er anerkannter Schweißhundeführer in Rheinland-Pfalz. Neben diesen Tätigkeiten engagiert er sich im pädagogischen Bereich als zertifizierter, staatlich geprüfter Waldpädagoge.

Julian Sandrini

Ansprechpartner Nutztierhalter

Kontakt: 06306/911 156

julian.sandrini(at)snu.rlp.de

Ich habe mein Studium an der Universität Freiburg mit einer Diplomarbeit über die Analyse von Fotofallenstandorten für das Luchsmonitoring  abgeschlossen. Während mehreren Studium begleitenden Arbeitseinsätzen im Luchsprojekt Bayern war ich hauptsächlich in das Fotofallenmonitoring involviert. Vor der Anstellung im Luchsprojekt war ich an der FAWF in Trippstadt beschäftigt und befasste mich mit der Entwicklung von Verfahren zur Bestandesschätzung für Reh-, Rot-, und Schwarzwild-Bestände unter anderem im Pfälzerwald, Bienwald, Hunsrück und dem Saarkohlenwald.

freie Mitarbeiter

Dr. Christelle Scheid

Informationen zum Projekt in französicher Sprache

Kontakt: 0033 (0) 687/ 571627
chris_scheid@hotmail.fr